Dein Start ins Larp

Der Blog für Larper, Anfänger und Fantasyfans

Cyrus Am 30. - April - 2013

Willst Du Dir ein eigenes Land ausdenken, aus dem Dein Charakter stammt? Kein LARP Charakter ist gleich, irgendwo unterscheidet sich jeder Charakter von den anderen, wenn es auch nur ein kleiner Unterschied im Konzept ist. Doch eines haben alle Charaktere im LARP definitiv gemeinsam: sie haben ein Zuhause! Und dieses Zuhause liegt in einem Land oder Lehen und wenn man sich nicht irgendwo angliedern will, muss man sich das selber ausdenken. Wie das geht?

 

Dein eigenes LARP Land ausdenken

Du willst für Deinen LARP Charakter also eine eigene und individuelle Herkunft haben, welche ihn und dessen Geschichte so richtig individuell erscheinen lässt? Das ist in erster Linie keine schlechte Idee, allerdings solltest Du daran denken, dass die Planung eines ganzen Landes einiges an Hintergrundinformationen bedarf und äußerst aufwändig ist. Wenn Dich das nicht abschreckt, einfach weil Du gern Zeit in Dein Konzept steckst, dann hast Du schon einmal alle wichtigen Voraussetzungen, jetzt brauchst Du nur noch ein paar wichtige Eckpfeiler, welche das Gerüst Deines Landes definieren werden.

Du solltest vielleicht aber auch einmal überlegen, ob Du nicht lieber Dich einem bestehenden Hintergrund anschließen willst, denn man muss ja nicht jedes Mal das Rad neu erfinden.

 

Die Lage Deines LARP Landes

Jedes Land hat eine Position in unserer schönen Welt, das ist bei den Ländereien im LARP nicht anders. Du solltest Dir also überlegen, WO dein Land liegt. Vielleicht ist Dein Land ja auch gleich ein ganzer Kontinent? Oder aber liegt es am Meer? Vielleicht ist es auch mittig auf einem Kontinent angesiedelt, umgeben von anderen Ländereien? Das sind die ersten Fragen, welche Du Dir stellen solltest, denn wenn Dein Charakter beispielsweise aus einer Seefahrerfamilie stammt, dann braucht Dein Land schließlich auch Wasser, seien es mächtige Schiffe oder aber auch einen Zugang zum Meer. Wenn Du ein Zwerg bist wäre es praktisch wenn es in Deinem Land viele Berge und ein weitverbreitetes Netz unterirdischer Höhlen gäbe. Vergleiche also die Geschichte Deines Charakters stets mit dem Hintergrundland, welches Du für ihn erdenkst.

 

Geografie Deines LARP Landes

Wir haben es ja schon einmal angesprochen, die Geografie Deines Landes ist ein äußerst wichtiger Faktor den Du ausreichend bedenken solltest. Wenn Dein Charakter Merkmale aufweist, welche auf die Geografie seines Landes zurückzuführen sind, sollten diese auch in seiner Heimat vorkommen, immerhin sollte er sie hier erworben haben.

Überlege Dir doch einfach mal selbst welche geografischen Merkmale es so gibt und welche Du davon gern in Deinem Hintergrund einbauen wollen würdest. Du hast hier die freie Hand, seien es Berge, Flüsse, Wälder, Täler, Plateaus, Wüsten, Täler, Gräben, Klippen oder oder oder. Entscheide Dich auch ob Du in einem Land mit einer ausgeprägten Vielfalt an diesen Geländeformen leben

willst oder doch lieber aus einer einheitlich gestalteten Region.

 

Bewohner Deines LARP Landes

Die Bewohner eines Landes machen dieses erst wirklich lebendig, denn ein leeres Land frei von jeglichem Leben wäre ja auch mehr als langweilig, oder? Hierbei solltest Du aber nicht nur die Bevölkerung bedenken, sondern auch die Tierwelt. Schließlich stellen die Tiere die Nahrungsgrundlage der Bevölkerung dar oder bieten vielleicht auch den Anlass für Wächter, welche Dörfer beispielsweise vor wilden Bestien beschützen müssen.

Doch auch die zivilisierte Bevölkerung sollte ausführlich bedacht werden, denn immerhin ist Dein Charakter auch ein Teil davon. Welche Wesen leben in Deinem Heimatland? Wie stark ist die Bevölkerung verbreitet und in welchen Abschnitten Deines Landes sind deren Siedlungen? Mit diesen Fragen kannst Du nun die Bewohner Deines Landes innerhalb der Geografie verteilen und so damit beginnen Deiner IT-Herkunft mit Leben zu füllen. Achte auch auf logische Wege zwischen den einzelnen Siedlungen, denn immerhin muss man ja auch von einem Ort zum nächsten kommen, sonst wäre ja auch keinerlei Handel möglich sein.

 

Politische Gegebenheiten

Politik – es gibt keine Welt ohne sie. Wer herrscht in Deinem Hintergrundland? Gibt es Frieden oder Krieg? Ist der freie Handel erlaubt oder vielleicht die Ausübung von Magie sogar verboten? Und wer hat das entschieden? All dies fällt in die Kategorie Politik und ist ebenfalls äußerst wichtig für Deinen eigenen Hintergrund, daher solltest Du bei der Ausarbeitung dieser Rubrik besonders viel Aufwand aufbringen.

Es ist auch wichtig es nicht zu übertreiben, egal wie cool es in den eigenen Ohren klingt. Beispielsweise ein Krieg, welcher seit mehreren Jahrzehnten tobt und das ganze Land überzieht, am besten gegen einen Feind welcher das gesamte Land brandschatzt – das klingt im ersten Moment nicht schlecht. Aber wenn wir einmal weiter überlegen: woher sollen beispielsweise Lebensmittel kommen, wenn es keine Bauern und Felder gibt, auf denen sie angebaut werden könnten? Woher sollen gebildete Charaktere kommen, wenn das Land seit Jahrzehnten im Krieg hängt und Krieger über Alles benötigt werden?

 

Nachbarn Deines LARP Landes

Nicht nur Du in Deiner Wohnung hast Nachbarn, auch ein Land steht nur selten ganz allein da. Sofern Dein Land also nicht auch ein Kontinent oder eine Insel ist, wird es auch in Deinem Fall andere Länder und Regionen geben, welche an Deines grenzen. Diese Nachbarn sind für Dich durchaus wichtig, immerhin können das wichtige Handelspartner oder erbitterte Feinde sein, welche das Leben Deines Landes maßgeblich bestimmen. Vielleicht hast Du ja auch eine große Aschwüste angrenzen, welche einst von einer längst verstorbenen Rasse bewohnt wurde – das könnte gerade für Charaktere wie Historiker, Kartographen oder sonstige Abenteurer nützlich sein, welche ihr Verlassen der Heimat erklären wollen.

 

Legenden und Geschichten

Es sind die Legenden, welche den Stoff für Träume spinnen, im LARP ist das nicht anders. In jeder Ansammlung von Menschen oder anderen Wesen entstehen Legenden, seien es Verherrlichungen ruhmreicher Taten einer Person oder auch frei erfundene Gruselgeschichten, welche Kindern erzählt werden welche nicht ins Bett wollen. Auch in Deinem Fall solltest Du Dir ein paar Legenden ausdenken, diese kannst Du an Lagerfeuern oder in Tavernen zum Besten geben und gleichzeitig verleiht es Deinem Hintergrund mehr Leben.

Meiner Erfahrung nach müssen dies nicht mal besonders heroische oder gar besondere Ereignisse beinhalten, gerade Erzählungen mit welchen sich andere Spieler identifizieren können, alá „Das hätte auch mir/bei mir passieren können“ sind es, welche guten Anklang finden.

 

Fazit

So, das war mal wieder ein kleiner Artikel zur Erstellung eines eigenen Charakters, ich hoffe dass er Dir weitergeholfen und die eine oder andere Anregung geben konnte. Habe ich etwas vergessen? Gibt es noch einen wichtigen Bereich in der Planung eines Hintergrundlandes, welchen ich vergessen habe? Schreib mir doch einen Kommentar wie Du das siehst.

So far – euer Cyrus.



Kategorien: Allgemein, Charaktertipps

Antwort verfassen