Dein Start ins Larp

Der Blog für Larper, Anfänger und Fantasyfans

Cyrus Am 22. - Januar - 2013

Du kennst ja die traditionellen LARP Cons, man reist an, baut das Zelt auf oder bezieht vielleicht auch eine Unterkunft und dann spielt man ein paar Tage auf einem gemieteten Gelände. Dass es aber auch anders geht, beweist lifeaction, eine kleine Agentur, welche sich auf argumented reality spezialisiert hat. Hier bietet man Dir ein kompaktes Erlebnis, welches Dir für ein paar Stunden lang eine andere Seite von Berlin zeigen wird. Hast Du auch das Zeug umd diese Geschichte aufzuklären? Beweise es!

Geschichte der Veranstaltung

Die Veranstaltung spielt in Berlin zur heutigen Zeit und handelt von einer archäologischen Ausgrabung bei den Überresten eines alten Klosters. Der Leiter der Ausgrabung kommt kurze Zeit danach auf mysteriöse Art und Weise ums Leben. Was bleibt? Ein leeres Pergament, die Tochter des nun toten Ausgrabungsleiters und vage Hinweise auf ein mysteriöses Artefakt. Und wie passt Du, als Spieler in diese Geschichte? Alexa braucht die Hilfe von Dir und Deinem Team um das Geheimnis all dieser Umstände zu lüften. Du begibst Dich also nach Berlin und auf die Suche.

Wie funktioniert’s?

Das Ganze hört sich erst einmal nicht sonderlich außergewöhnlich an. Das Con spielt in einer Stadt, man spielt unter Menschen die nicht wissen was man tut, gut das sorgt vielleicht für etwas Nervenkitzel. Aber wo bleibt die Innovation? Warum gibt’s hier einen Artikel darüber? Ganz einfach, diese Veranstaltung wird teils über virtuelle Sequenzen auf einem Ipad abgehandelt, so interagiert man also mehr mit virtuellen NSCs auf dem Ipad und weniger mit echten Menschen. Dazu kannst Du mit dem Ipad, welches Du im Rahmen der Veranstaltung gestellt bekommst auch noch kommunizieren und Nachrichten empfangen, welche Dich in der Story weiterbringen. So bildet diese Veranstaltung kein traditionelles LARP Con, aber dafür ein geniales Erlebnis mit vielen Rollenspielelementen. Gerade interessant um Nichtrollenspieler an unser Hobby heranzuführen, da es schon einen Unterschied macht im Fantasy – Outfit für mehrere Tage in die Einöde zu fahren oder aber einfach nur für ein paar Stunden auf eine actionreiche Schnitzeljagd zu gehen.

Wer steckt hinter der Veranstaltung

Das Konzept der Veranstaltung stammt von der Agentur lifeaction, eigentlich eine Spielefirma welche Games für mobile Endgeräte programmiert. Hierbei wird auf moderne Features wie argmuented reality (Kombination virtueller Elemente mit der Realität) setzt und somit komplett neue Wege geht. Da war der Schritt LARP mit dem derzeitigen Geschäftsmodell zu kombinieren nicht weit.

Fazit

Die Idee und die Umsetzung finde ich klasse. Natürlich wird der alteingesessene Larper nicht übermäßig glücklich werden, denn wer epische Schlachten, Pyroeffekte und kolossale Dekorationen erwartet, wird hier natürlich nicht fündig werden. Doch wer auf Agenten steht und sich für Schnitzeljagdten begeistern kann, wird hier einen schönen Nachmittag erleben. Ich denke, gerade Neulinge können hier erste Erfahrungen mit Rollenspielen machen und vielleicht so einen Weg in unser Hobby finden.

Was meinst Du dazu? Wäre das auch was für Dich?

So far, euer Cyrus.

Info: genutzte Stocks für Artikelbild by: silvercherriz, PSDCovers


Kategorien: Allgemein, Cons

3 Antworten bis jetzt.

  1. Gemaetan sagt:

    Nette Idee!
    Auf der Website gibt es ja leider kein Forum oder ähnliches, wo man die Gruppen zusammenstellen kann, gibts irgendwo Hilfe?

  2. Sandra sagt:

    Hi,
    das hört sich echt interessant an! Aus deinem Artikel geht nicht hervor, ob du selbst wirklich schon mitgemacht hast. Konntest du dir das ganze mal persönlich ansehen?

    Viele Grüße,

    Sandra

Antwort verfassen