Dein Start ins Larp

Der Blog für Larper, Anfänger und Fantasyfans

Cyrus Am 28. - November - 2011

Wenn man im deutschen Raum den Begriff „Großcon“ verwendet, fallen mir auf Anhieb 3 Namen ein, welche ich mit diesem Wort stark verbinde. Einer davon ist das „Drachenfest“, eine Conreihe, welche in Deutschland das erste Großcon veranstaltet hat.

 

Was für ein Larp – Con ist das Drachenfest?

Das Drachenfest ist meines Wissens das älteste deutsche Großcon und fand erstmalig 2001 statt. Damals erwarteten die Veranstalter 800 Spieler und wurden von 2000 Teilnehmern überrascht. Seit dem hat sich die Teilnehmerzahl weiter erhöht, so dass man mittlerweile von ca. 4000 Teilnehmern ausgehen kann, welche sich in den Kampf der Drachen wagen.

Das Drachenfest gruppiert die Spieler in Lager, ebenso wie man es auf anderen größeren Cons wie dem „ConQuest of Mythodea“ kennt. Damit sich jeder Spieler seinem eigenen Spilstil widmen und diesen auch vollstens ausspielen kann, sind die insgesamt 10 Lager für verschiedene Charaktereigenschaften bekannt und ziehen so einigermaßen „gleichgesinnte“ Lageristen an.

Das Drachenfest versteht sich selbst in erster Linie als Schlachten  – Con. Das Hauptaugenmerk besteht auf das sogenannte „PVP“ (Player VS Player), dem Kampf von Spielern gegen Spielern. So kann man als Spieler zwar auch dem klassischen Plotten nachgehen, aber weiterhin liegt beim Drachenfest, allein schon Aufgrund der Hintergrundgeschichte das Hauptaugenmerk auf die Schlachten.

Natürlich darf ich nicht vergessen, Dir von der IT – Stadt zu erzählen. Hier kannst Du dich mit Essen versorgen, Shoppen gehen oder auch einfach nur in einer gemütlichen Runde einen Met trinken.

Ebenfalls kannst Du diverse Gilden finden, in welche sich andere Spieler organisieren und gegenseitig unterstützen. Oder lass Dich dort vermitteln, denn wenn jemand einen wichtigen Auftrag zu vergeben hat, wird er sich früher oder später an eine der großen Gilden wenden.

Seit einem halben Jahrzehnt findet das Drachenfest in Diemelstadt statt, einem beschaulichen Fleckchen in Hessen, mittig in Deutschland. Diese Location ist gut zu finden und Dank ihrere geographischen Lage für viele Larper erreichbar.

Als Veranstalter tritt Wyvern auf den Plan, ein alteingesessener und bekannter Hersteller von Larpwaffen, Dieses Team kennt sich seit einem Jahrzehnt mit Larp aus und  kann nicht nur auf einen großen Fundus, sondern auch eine breite Erfahrung zurückgreifen.

 

Worum geht es beim Drachenfest?

Die Geschichte des Cons ist recht einfach aufgebaut und so auch leicht verständlich. Der Wettstreit der Drachen findet in den Drachenlanden statt, in welches die Drachen ihre Anhänger rufen, um für sie zu streiten. Denn genau das ist der Grund, warum die Spieler dort vor Ort sind, um einen Streit zu entscheiden.

Die Drachen kämpfen seit je her um die Herrschaft. Vor einer langen Zeit waren sie in einer anderen Welt zu Hause, welche aber im Laufe der Kämpfe der einzelnen, gottgleichen Drachen untereinander vollständig verwüstet wurde. Sie schufen sich ein neues Reich und beschlossen niemals mehr gegeneinander zu kämpfen.

Um jedoch diesen alten Streit irgendwie beenden zu können, lassen die Drachen nun Sterblich in ihrem Namen für sich antreten. Diese kämpfen im Namen „ihres“ Drachens um den Sieg im Fest der Drachen, denn der Drache, dessen Anhängerschaft das Drachenfest „gewinnt“ darf nun bis zum nächsten Jahr herrschen.

Wie Du schon siehst ergibt sich hieraus das perfekte Setting für eine Schlachtencon, welche die Spieler gegeneinander antreten lässt. Hierbei muss ein Lager aber nicht gegen jedes andere der Drachenlager vorgehen, Waffenstillstand oder auch Allianzen sind keine seltenen Anblicke und fördern das Spiel und den Spaß erheblich.

 

Was ist mit den NSCs auf solchen Larp – Cons?

Wie Du ja weißt, sind NSCs Rollenspieler, welche durch die Spielleiter geführt werden, um der Con entsprechende Rollen zu stellen, welche wichtig für die Geschichte sind. Doch wenn beim Drachenfest nur Spieler gegeneinander kämpfen, gibt es da gar keine NSCs?

Die Antwort ist einfach: „Natürlich gibt’s da NSCs!“. Ersteinmal wären da die allseits bekannten Avatare. Dies sind mächtige Wesen, welche den Aspekt ihres jeweiligen Drachens präsentieren und die Spieler in ihrem Lager unterstützen. Die Avatare sind sehr mächtig und nehmen daher auch einen besonderen Stellenwert unter den NSCs ein.

Weiterhin finden sich noch diverse Festrollen – NSCs, gerade im Limbus. Diese NSCs spielen eine feste, ihnen zugewiesene Rolle und sind meistens in irgendeiner Art Ansprechpartner für Spieler und streuen Plots.

Ebenso gibt es auch ein komplettes NSC – Lager, welches dem „kupfernen Drachen“ folgt. Dieses Lager ist aber kein normales NSC – Lager, denn die NSCs sind großteils sehr unabhängig und werden nur im Notfall durch eine SL gelenkt. Das kupferne Lager ist stark kampforientiert, bietet aber auch Plots und nicht nur „Schlachtvieh“.

 

Fazit

Das Drachenfest ist ein tolles Großcon, welches sich erfrischender Weise auch ganz klar vom Mythodea unterscheidet. Trotzdem bin ich nicht der Große Schlachten – Fan und oftmals finde ich Kämpfe nach dem Schema Spieler gegen Spieler nicht schön, da beide Seiten meist auf das Gewinnen aus sind.

Jedoch mag ich die Verbundenheit im eigenen Lager und das Gefühl, wenn man geschlossen mit den Mitlageristen das Lager verlässt um für „seinen“ Drachen zu kämpfen.

 

So far,

euer Cyrus

 



Kategorien: Allgemein, Cons

Antwort verfassen