Dein Start ins Larp

Der Blog für Larper, Anfänger und Fantasyfans

Cyrus Am 29. - Oktober - 2011

In letzter Zeit nahmen die Charaktertipps zu den magischen Larp – Charakteren im Vergleich zu unmagischen Charakteren drastisch zu. Zukünftig werde ich dies mehr ausgleichen, daher mache ich den Anfang mit einem Artikel über Templer. Dieser Larp – Charakter kommt im Larp eher selten vor, vielleicht möchtest Du ja einen Larp – Templer spielen?

 

Templer im Larp

Ein Templer wird häufig mit einem Paladin gleichgesetzt. Mögen zwar diverse Parallelen bestehen, so unterscheiden sich diese beiden Larp – Konzepte doch gehörig von einander. Ein Templer ist ein Ordenskrieger, demnach dient er im Larp in erster Linie seinem Orden, nicht unbedingt direkt einem Gott wie der Paladin. Ebenso ist ein Templer – Charakter ein reiner Kämpfer und kann keine übernatürlichen Fähigkeiten im Larp einsetzen. Zwar kann ein Larp – Charakter dieses Typs über eine gewisse Bildung verfügen, wie Lesen und Schreiben, aber klerikale Kräfte oder Fähigkeiten welche gegen Dämonen helfen sind für Templer nicht angemessen. Dies hat einen bestimmten Grund, denn der Templer ist in erster Linie die Faust seines Larp – Ordens, für geistliche Aufgaben sind andere Personen, beispielsweise Priester verantwortlich.

Natürlich glaubt der Templer an die Lehren seines Klosters, somit solltest Du Deinen Larp – Hintergrund kennen und diesen auch entsprechend ausspielen. Dein Larp – Charakter sollte angemessen reagieren, wenn ein anderer Spieler gegen die Regeln seines Ordens verstößt und sich auch selbst diesen Regeln unterwerfen. Ebenfalls ist ein gewisses, ehrwürdiges Auftreten Pflicht, immerhin bist Du Krieger eines heiligen Ortes und kein erfolgloser Larp – Söldner von irgendwoher. Lass mich also diesen Abschnitt noch einmal zusammenfassen. Ein Templer ist ein Ordenskrieger, welcher über keine übernatürlichen Kräfte verfügt und als Kämpfer ausgelegt ist. Er glaubt an die Lehren seines Klosters und ist bereit Diese mit seinem Tod zu verteidigen.

 

Passende Larp – Ausrüstung für Templer – Charaktere

Die passende Larp – Ausrüstung für einen Templer zu finden, sollte nicht allzu schwer sein. Als Templer kannst Du auf Larp – Waffen mit Standarddesign zurückgreifen, da Dein Charakter nicht durch übermäßig individuelle Waffe hervorstechen muss. Da man im Larp nur bedingt auf historische Tatsachen Rücksicht nehmen muss, musst Du Dich nicht mit der historisch korrekter Bewaffnung der Templer informieren. Ganz frei bist Du in Deiner Larp – Waffenwahl aber auch nicht.

Deine Bewaffnung sollte nicht exotisch wirken, daher würde ich Dir zu traditionellen Larp – Waffen für deinen Templer – Charakter raten. Hierbei würden sich schwere Zweihandscherter anbieten, welche massiv aussehen und gleichzeitig auch die Entschlossenheit Deines Larp – Charakters unterstreichen. Eine weitere, sinnvolle Larp – Waffenwahl wäre eine Kombination aus Einhandwaffe und einem Schild. Ich erinnere Dich nochmals daran, versuche keine zu ausgefallene Waffe zu wählen, da Templer meist einer konservativen Vereinigung angehören.Dementsprechend wäre eine ausgefallene Larp – Waffe, die gar nicht in das Ordenskonzept passen würde fehl am Platze.

Als Templer spielst Du ja einen Kämpfer, also sollte Dein Charakter auch über eine entsprechende Rüstung verfügen. Bei dem Thema Rüstung gehen die Meinungen bezüglich Templer – Charaktere im Larp weit auseinander. Diverse Stimmen meinen, dass ein Templer keine schwere Rüstung tragen sollte. Andere Stimmen wiederum propagieren die Nutzung schwerer Larp – Rüstungen, wie Plattenrüstung, welche über ein Kettenhemd getragen wird.

Meine Meinung pendelt sich in der Mitte ein. Schwere Rüstungsteile an Armen und Beinen, vielleicht auch Schultern empfinde ich bei einem Templer – Charakter als passend. Für den Torso könnte ich mir ein Kettenhemd oder auch eine schwere Lederrüstung vorstellen. Finde für Dich einen passenden Kompromiss, aber übertreibe es nicht mit der Larp – Rüstung. Wenn Dein Templer – Charakter zu viel Stahl tragen sollte, wird er bei den anderen Spielern wohl mehr den Eindruck eines Ritters oder Paladins erwecken.

 

Larp – taugliche Gewandung für einen Templer

Da Templer generell Ordenskrieger darstellen, solltest Du Deinem Larp – Charakter ein entsprechendes Aussehen verleihen. Verwende hierzu Kampfröcke, Lendenschurze oder auch Reinheitssiegel, auch über Roben könntest Du nachdenken. Eine einfache Verzierung, wie eine simple Borte oder einfache, farbliche Muster würden die Larp -Gewandung Deines Charakters schön ergänzen. Wichtig ist, dass Du die Symbolik Deines Ordens auf Deiner Gewandung unterbringen – wie wirkt denn ein Ordenskrieger, der es nicht einmal für nötig hält, das Symbol seines Glaubens zu tragen?

 

Was ein Templer im Larp nicht ist

In erster Linie sind Templer weder magiebegabt noch zu irgendwelchen klerikalen Aktionen im Stande. Das bedeutet für Dich konkret, dass Dein Larp – Charakter weder Feuerbälle werfen, noch den bösen NSC – Dämon mit dem heiligen Licht Deines Gottes verbrennen kannst. Das führt mich direkt zum nächsten Punkt, Du bist kein Paladin, sondern ein Templer. Während der Paladin durchs Land zieht und was auch immer macht, bleibst Du bei Deiner Ordensbehausung oder bist auf ganz konkreter Mission in deinem Larp – Leben unterwegs.

Weiterhin solltest Du ganz dringend 2 Larp – Schwerter als Bewaffnung für Deinen Templer vermeiden. In den seltensten Fällen wirkt solch eine Waffenwahl optisch ansprechend und selbst bei denen, welche überzeugen können, können nicht Alle damit umgehen. Außerdem sollte Dein Larp – Charakter keine exotische Waffe bei sich tragen. Denke daran, Dein Templer lebt bei seinem Orden und verfügt nur bedingt über eigenen Reichtum. Das Meiste Deiner Ausrüstung wird Dir IT von Deinem Orden gestellt, demnach wäre es seltsam, wenn Dein Charakter auf einmal mit einer besonders exotischen Waffe herumläuft.

 

Fazit

Ein Templer ist ein interessantes Charakterkonzept, für alle Larper interessant, denen ein „einfacher“ Krieger zu stupide, aber ein Magier auch schon wieder zu komplex ist. Du kannst eine tolle Hintergrundgeschichte realisieren und auch für Gruppen eignet sich dieses Konzept gut.

Das war es für Heute auch schon wieder, ich hoffe es hat Dir gefallen.

 

So far,

euer Cyrus.



Kategorien: Allgemein, Charaktertipps

Eine Antwort bis jetzt.

  1. Hagen sagt:

    Ich halte die Bezeichnung „Templer“ für etwas schwierig und habe sie – ehrlich gesagt – in meinem Larp-Umfeld auch noch nicht gehört. Einfach weil Templer ein historischer Orden waren und m.E. nicht 1:1 ins Larp übersetzt gehören. Einfach schon aus dem Grund heraus, dass die christliche Religion und auch Kreuzzüge nicht unbedingt das sind, was ich auf einem Fantasy-Larp begegnen möchte.

    Im Grunde reden wir hier von Ordenskriegern und da ist es sehr schwer eine Aussage über Ausstattung und Bewaffnung zu machen. Schließlich kommt das ganz auf den Orden und die Gottheit, dem der Orden dient, an. Der Hintergrund bestimmt die Gewandung und Ausrüstung, nicht die Charakterklasse. So wird ein Ordenskrieger eines Gottes des Waldes eher wie ein Waldläufer gekleidet und (aus)gerüstet sein, während das bei einem Gott des Krieges wieder anders ist.

    Reinheitssiegel sind übrigens etwas, was m.E. langsam überhand nimmt. An sich kommt es aus dem Warhammer-Universum und ist primär bei Sigmariten zu finden und hat sich von diesen indessen so weit verbreitet, dass es schon fast was Besonderes ist, wenn man als Priester oder Ordenskrieger kein Reinheitssiegel hat 😉

Antwort verfassen