Dein Start ins Larp

Der Blog für Larper, Anfänger und Fantasyfans

Cyrus Am 13. - September - 2011

Vom 07.09. bis 11.09.2011 fand im CVJM Michelstadt nahe Frankfurts das 5. Con der Kampagne Aehra statt. Ich war live für Dich dabei und will Dir natürlich nicht verheimlichen, was ich dort alles erlebt habe. Als NSC habe ich mich unter die anderen Larper gemischt und ein wirklich tolles Wochenende verbracht.

 

larp_con_aehra_5_sahir_erun_small

Ein mächtiger Erun, welcher nicht gerade nett aussieht.

Das Gelände

Die Veranstalter der Aehra-Kampagne sind alte Hasen und veranstalten nun schon die 5. Con dieser Reihe. Dieses mal suchte man sich das CVJM Michelstadt aus, welches einiger Maßen mittig in Deutschland und damit ziemlich zentral liegt. Dies ist besonders für Teilnehmer erfreulich, welche nicht in Westdeutschland wohnen, da sich für jene der Fahrtweg außerordentlich reduziert. Das Gelände verfügt über eine ausreichende Anzahl an Hütten, welche die Teilnehmer bezogen, sowie einem Speisesahl und zwei Mehrzweckräume. Zusätzlich sind die Hütten von Wald umgeben und  säumen einen weitläufigen Platz ein. Der Platz innerhalb der Hütten ist großzügig bemessen und auch hygienisch akzeptabel. Die sanitären Anlagen sind in einem guten Zustand und ausreichend vorhanden. So gab es mehrere Toilettengebäude, welche auch auf dem Gelände verteilt waren. Negativ fiel leider auf, dass man um die Hütten herum lediglich 20 Meter in den Wald gehen durfte und die Waldwege gar nicht verlassen werden durften. Dadurch war man in seiner Bewegungsfreiheit etwas eingeschränkt, jedoch fiel dies nicht weiter auf.

 

Verpflegung

Die Orga hatte eine Tavernencrew angeworben, welche die Spielerschaft und auch NSCs sehr gut verpflegte. Es gab feste Mahlzeiten für diejenige, welche die Vollverpflegung im Voraus gebucht hatten, aber auch viele Snacks und Trinken zu kaufen. Für Vollverpfleger gab es ein ordentliches Frühstück, Nachmittags einen Snack und Abends eine warme Mahlzeit. Hinzu gab es noch Tee umsonst.

 

Der Plot

Vom Plot kann ich leider nicht allzu viel erzählen, da ich als NSC dabei war, allerdings kann ich trotzdem einiges hierzu berichten. Es gab mehrere Plotstränge, so gab es beispielsweise eine Goblinhöhle, welche sich als Dungeon entpuppte und 2 Portale. Zusätzlich wurde die junge Kaiserin entführt und musste von den Spielern gerettet werden. Darüber hinaus fand am vorletzten Abend ein großes Ritual statt und ein mächtiger Feind betrat die Spielfläche – Lord Adacker, welcher auf der Suche nach einem Artefakt war. Zusätzlich konnten die Spieler auf die Waldelfen treffen und auch die Dorfbewohner hielten die eine oder andere Überraschung bereit.

Negativ auffallend war, dass es wohl zu wenig NSCs gab, so lief die Waldelfenkönigin meist allein oder nur mit einem sehr kleinem Gefolge ungerüsteter Elfen umher. Auch das Heer der Erzfeinde, der Erun war den Spielern mindestens 1 zu 4 unterlegen. Schade war ebenfalls, dass die NSCs ebenfalls in den Hütten bei den restlichen Spielern untergebracht waren, so war schnell abzusehen, wann ein Angriff erfolgen würde.

 

Das Ambiente

Grundsätzlich bot das Gelände eine tolle Atmosphäre und bot guten Raum für Rollenspiel. Dank der harten Arbeit entstand in einem der Mehrzweckräume ein großer und dunkler Dungeon, welcher aber wohl nur von wenigen Spielern tatsächlich gesehen wurde. Eine geniale Atmosphäre wurde am vorletzten Abend spürbar, als die Schwestern der Schmerzen ein Ritual abhielten, welches sich sehen lassen konnte. Mehrere Schutzkreise und von Erun bewacht, versuchte die Schwesternschaft eine neue Schwester zu erschaffen. Bei Dunkelheit und einer tollen Feuershow wurde dort ein wahrhaftiges Spektakel veranstaltet.

 

Die Kämpfe

Gerade an dem ersten Abend und dem zweiten Tag gab es eher sehr wenig Kämpfe, da es außer einigen marodierenden Räubern keine Gegner gab. Dies änderte sich am Freitag jedoch

larp_aehra_5_sahir_kaiserin-erun_con_small

Die junge Kaiserin Aehras.

schlagartig, als die Erun eingetroffen waren und die Kaiserin in ihrer Gewalt hielten. An diesem Tag wurden einige Kämpfe geschlagen und in der Nacht spitzte sich die Situation zu als einer der Erzfeinde, Lord Adacker auftrat und den Spielern prophezeite sie auszulöschen, wenn er nicht am nächsten Tage einen bestimmten Artefaktspeer von ihnen erhalten habe. Natürlich wollten die Spieler auf diese Forderung nicht eingehen und so brach wahrhaftig die NSC-Hölle über sie herein. Es gab am Samstag eine ausgiebige Endschlacht, welche beiden Seiten so ziemlich jede Reserve abverlangte. Hier kam es zu schönen und aufreibenden Kämpfen, welche großteils auch gut ausgespielt wurden.

Die Schlacht konnte gerade so von den Spielern gewonnen werden, so dass die mächtige Artefaktwaffe dem General der Kaiserin, einem Spieler überreicht werden konnte.

 

Die Spielleitung

Die SLs waren in ausreichender Zahl vorhanden und meistens immer auffind- und ansprechbar. Diesen Personen gehört ein großes Lob ausgesprochen, da sie jederzeit für die Spieler da waren und auch noch in der Nacht des letzten Abends für Rituale und andere SC-Angelegenheiten da waren. Bei der Betreuung kann man wirklich nicht meckern, gut gemacht!

 

Das Fazit

Die Con ist gut verlaufen und bot jedem Spieler etwas. Die Kampffanatiker werden wohl nicht ganz auf ihre Kosten gekommen sein, aber immerhin war diese Veranstaltung ja auch als Abenteuercon ausgeschrieben, von daher kann man der Orga keinen mangelnden NSC-Einsatz vorwerfen. Auch die Vollverpflegung oder die Feuershow heben dieses Con von den meisten Anderen gewaltig ab und zeigen, dass die Aehra-Kampagne in einer höheren Liga mitspielt. Es gab eine tolle Story, wahnsinnig aufwändige Gewandungen, eine faire Feindfraktion und jede Menge schöne Momente – was möchte man also mehr? Ich kann Dir das Aehra nur empfehlen, da hier wirklich jedem Spieler etwas geboten wird. Hier merkt man wirklich, dass man selbst die Geschichte schreibt und nicht nur ein Akteur ist. Ich werde auf jeden Fall die nächste Veranstaltung wieder besuchen und kann jedem Larper nur dazu raten, meinem Beispiel zu folgen.

 

So far,

euer Cyrus



Kategorien: Allgemein, Cons

Antwort verfassen